business | MERLÄNDER | coaching
WERTSCHÄTZUNG = Mehrwert für den Marktwert

| Imagetraining & Kommunikation |  

 

              umsetzbar   wirkungsvoll   gelungen

 

 

 Allgemeine Geschäftsbedingungen  

Zur Erleichterung der Lesbarkeit wird im Folgenden der Begriff des Auftraggebers als Neutrum verwendet. Ange­sprochen werden hier­mit selbstverständlich sowohl weibliche wie männliche Auftraggeber.

 

§ 1 Auftragserteilung
Die Firma MERLÄNDER Business Coaching erbringt Coaching- und Entwicklungsvorschläge, Trainings sowie Se­minare für den Busi­nessbereich. Nach gemeinsamer Beratung über Ihre Zielvorstellungen unterbreiten wir Ihnen als Auftragge­ber ein frei bleibendes, Ände­rungen vorbehaltendes Angebot mit Maßnahmen zur Realisierung. Vor­geschlagene Maß­nahmen werden zu Modulen in Gestalt von Einzelgesprächen oder Gruppenveranstaltungen wie Seminare oder Trai­nings gefasst. Mit der Annahme oder Bestätigung eines Ange­botes der Firma MERLÄNDER Business Coaching kommt ein rechtsverbindlicher Vertrag auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) zustande, die mit Be­auftragung als angenommen erklärt werden. Die Annahme oder Bestätigung kann schriftlich in Textform, per Fax oder auf elektronischem Weg erfolgen. Sämtliche Angebote, unabhängig davon, ob sie telefonisch, per Telefax, Inter­net, E-Mail oder in sonstiger Weise erteilt werden, sind für die Firma MERLÄN­DER Business Coaching erst verbindlich, wenn sie von ihr schriftlich, per Fax oder auf elektronischem Weg bestä­tigt worden sind. 
  

 

Den zeitlichen Rahmen zur Umsetzung klären wir mit Ihnen im Projektverlauf. Wenn nicht anders lautend verein­bart, wird mit Auftragser­teilung ein Vorschuss zugunsten der Firma MERLÄNDER Business Coaching in zu verein­barender, ange­messener Höhe fällig.   

 


§ 2 Erläuterungen und Mitwirkung des Auftraggebers  

Es handelt sich bei den geschlossenen Verträgen um Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes be­stimmt wird. Gegen­stand der Verträge ist daher gemäß Bürgerlichem Gesetzbuch die Erbringung der zwischen den Vertrags­partnern vereinbarten Leistun­gen, nicht jedoch die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges, insbe­sondere keines kon­kreten wirtschaftlichen Ergebnisses. Die Firma MERLÄNDER Business Coaching entwickelt auf Basis ihrer Analysen Handlungsempfehlungen und begleitende Trainings für den Auf­traggeber bzw. die ge­wünschten Beteiligten. Handlungs­empfehlungen und Stellungnahmen dienen als Vorbereitung unternehmerischer Entscheidungen ihres Auftraggebers. Ob und inwieweit eine Umsetzung erfolgt, obliegt allein dem Auftraggeber. Die Empfehlungen und Anleitungen ersetzen nicht selbstverantwortliche Entscheidungen des Auftraggebers. Trai­nings und Coachings erfolgen in Abstimmung mit dem Auftraggeber und auf freiwilliger Basis der Beteiligten. Es handelt sich um einen freien Prozess unter aktiver Einbin­dung des Auftraggebers. Wir setzen unser Expertenwis­sen und unsere Kenntnisse und Erfahrungen als Unterstützer und Begleiter ein, um Verän­derungen im Sinne des Auftraggebers anzustoßen. Da Entscheidungen, Veränderungs- und Um­setzungswillen dem Auftraggeber oblie­gen, können wir – auch unter dem Aspekt dienstvertraglicher Regelungen – keine bestimmten Erfolge garantieren.  



§ 3 Abgrenzungen  

Die Firma MERLÄNDER Business Coaching erbringt Handlungsempfehlungen und Trainings zur begleitenden Weiter­entwicklung des auftraggebenden Unternehmens bzw. seiner Beteiligten aufgrund eigener Analysen auf Ba­sis der ver­traglichen Vereinbarungen mit dem Auftraggeber. Das Coaching stellt weder steuer- bzw. rechtsberaten­de Leistungen dar noch ist es unternehmensberatendes Äquivalent im Hinblick auf betriebswirtschaftliche Zusam­menhänge. Auch ist es keine Psychotherapie und könnte eine solche auch ggf. nicht erset­zen. Ziel ist die Anlei­tung zur Entwicklung bzw. Stär­kung eines Unternehmensprofils bzw. seiner Beteiligten im Fokus der Vorstellungen des Auftraggebers über kommunika­tive Mittel.   

§ 4 Ablauf 

Die Firma MERLÄNDER Business Coaching erbringt ihre Vertragsleistungen auf Basis der vom Auftraggeber zur Verfü­gung gestellten Daten und Informationen, für deren sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Gewähr leistet. Die Informationen werden von der Firma MERLÄNDER Business Coaching auf Plausibilität überprüft und stellen die Arbeits­grundlage unter Berücksichtigung der Zielvor­stellungen des Auftraggebers dar.  

 

Daneben ermöglicht der Auftraggeber nach Abstimmung den Unternehmenszugang sowie Gespräche mit den Mitarbei­tern, soweit sie Beteiligte der beauftragten Maßnahmen sind.   

 

Die Firma MERLÄNDER Business Coaching erbringt die Coachingleistungen und Entwicklungsvorschläge grund­sätzlich durch ihren In­haber Frank Merländer in eigener Person, kann sich zur Durchführung des Vertrages unter­stützend aber Hilfskräften, sachverständigen Dritten sowie weiterer Erfüllungsgehilfen bedienen. Mündlich erteilte Auskünfte sind un­verbindlich. 



§ 5 Verschwiegenheit  

Wir werden alle uns im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen, unternehmensbezogene wie private Belange gegen­über Dritten auch nach Vertragsbeendigung dauerhaft stillschweigend behandeln. Dieses gilt auch hinsicht­lich Erkennt­nissen zwischen dem Auftrag­geber bzw. Unternehmen gegenüber seinen Mitarbeitern und umgekehrt. Wir werden uns anvertraute, personenbezogene Daten nur im Rahmen unserer Tätigkeit im Zusammenhang mit der Vertragsdurchfüh­rung verarbeiten oder verarbeiten lassen. Diese Daten werden nach Beendigung des Ver­trags unverzüglich gelöscht, so­weit sie nicht zur dauerhaften Dokumentation und sinnhaften Erklärung unse­rer Ar­beit erforderlich sind. Bei Einschaltung Dritter wird die Firma MERLÄNDER Business Coaching dieselben Pflichten dem Unterauf­tragsnehmer entsprechend auferlegen.  

 

Die Firma MERLÄNDER Business Coaching wird alle ihr zur Verfügung gestellten Geschäfts- und Betriebsunterla­gen ordnungsgemäß aufbewahren, insbesondere innerhalb unternehmerischer Gepflogenheit dafür sorgen, dass Dritte nicht Einsicht nehmen können. Die zur Verfügung gestellten Unterlagen werden nach Beendigung des Pro­jektauftrages unauf­gefordert dem Vertragspartner zurückgege­ben. 

   


§ 6 Honorare  

Maßgeblich ist das im Projektauftrag vereinbarte Honorar und dessen Gestaltung als Stunden-, Tages- oder Pauschal­satz. Die Honorar­vereinbarungen lauten auf Euro. Als Kalkulationsgrundlage gelten bis zur Änderung dieser AGB folgen­de Sätze:  

 

 

Stundensatz

190,00 netto, zzgl. geltender MwSt. (derzeit 19%)

Tagessatz

1.300,00 netto, zzgl. geltender MwSt. (derzeit 19%)

 

Für Leistungserbringungen außerhalb Falkensee regelt der Projektauftrag ggf. die Berechnung zusätzlicher Rei­se- und Übernachtungs­kosten in angemessener Höhe. Mögliche Förderungen der Coachingmaßnahmen durch öf­fentliche Stel­len regelt der Auftraggeber selbst.   

 

Bis zum Vorliegen einer anderweitigen Kostenübernahmeerklärung ist Honorarschuldner der Auftraggeber. Das Honorar ist ohne Abzug fällig mit Rechnungsstellung. Die Firma MERLÄNDER Business Coaching ist berechtigt, auch einzelne Module des Projektauftrages nach Leistungserbringung in Rechnung zu stellen. Eine Forderungs­aufrechnung oder ein Zurückbehaltungsrecht wirken nur insoweit, wie Ansprüche des Auftraggebers von Frank Merländer anerkannt oder rechtskräftig festgestellt wurden.  
 

§ 7 Zeit und Ort der Leistungserbringung   

Die Firma MERLÄNDER Business Coaching bestimmt ihren Arbeitsort und die Arbeitszeit eigenverantwortlich. Im Projekt­auftrag regeln die Vertragsparteien ggf. eine zeitliche Verfügbarkeit des Auftraggebers innerhalb der Pro­jektdauer so­wie ggf. die Zurverfügungstellung eines Arbeitsplatzes innerhalb der Räumlichkeiten des Auftragge­bers. 


§ 8 offene Seminarveranstaltungen: Rücktritt – Stornoregelungen  

Die Teilnahme an Seminarveranstaltungen ist nur nach dem Vorkassesystem möglich. Honorare bzw. die vereinbarte Teilnehmergebühr sind nach schriftlicher Teilnahmebestätigung durch die Firma MERLÄNDER Business Coaching Hono­rare sofort fällig.   

 

Bis zum Seminarbeginn kann ein gemeldeter Teilnehmer kostenfrei eine Ersatzperson benennen. Dazu benötigen wir vorab die schriftli­che Teilnahmeerklärung der Ersatzperson mit Erklärung der Übernahme der entsprechenden Teilneh­mergebühr bzw. deren tatsächliche Zahlung vor Veranstaltungsbeginn.   

 

Bis zum 42. Tag vor Veranstaltungsbeginn ist ein kostenfreier Rücktritt mit Erstattung der Vorkasseleistung möglich. Bei späterem Rück­tritt oder Nichtteilnahme wird die Firma MERLÄNDER Business Coaching die volle Teilnehmergebühr als Entschädigungsleistung be­rechnen.  

 

Ein Anspruch auf Rückvergütung für nicht genutzte Leistungen besteht nicht. 

 

§ 9 Urheberrechtsvereinbarungen  

Das Urheberrecht von durch die Firma MERLÄNDER Business Coaching dem Auftraggeber erstellten Unterlagen liegt ausschließlich bei der Firma MERLÄNDER Business Coaching. Der Auftraggeber darf diese Unterlagen inso­weit weder auszugsweise noch in Gänze nicht ohne vorherige, schriftliche Zustimmung der Firma MERLÄNDER Business Coaching vervielfältigen oder Dritten zugänglich ma­chen.


 

§ 10 Haftung und Versicherung   

Die Firma MERLÄNDER Business Coaching spricht ihre Empfehlungen und Vorschläge nur nach kritischer Analy­se fun­diert und abge­wogen aus. Da es sich bei der Tätigkeit der Firma MERLÄNDER Business Coaching um die Erbringung einer Dienstleistung ohne Schulden eines konkreten Erfolges handelt, wird gleichwohl die Haftung aus­geschlossen. Eine Haftung für die ordnungsgemäße Leis­tungserbringung gemäß § 1 dieser AGB durch die Firma MERLÄNDER Business Coaching ist auf die Partnerschaft und den jeweiligen Leistungserbringer begrenzt. 

 

Die Firma MERLÄNDER Business Coaching ist für Schadenfälle im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit grundsätz­lich haftpflichtversi­chert. Der Auftraggeber verantwortet aber sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Coa­chings selbst. Schadensersatz­höhen sind auf die Versicherungsleistung begrenzt. Bei Gruppenveranstal­tungen wie z.B. Seminaren, Teamveranstaltungen, Workshops oder Barcamps mit Mitarbeitern des Auftraggebers gilt dieser auch als Veranstalter. Ein Versicherungsschutz zugunsten der Teilnehmer hinsichtlich der Firma MER­LÄNDER Business Coa­ching besteht insoweit nicht.  

 

Bei mangelhafter Leistungserbringung steht der Firma MERLÄNDER Business Coaching das Recht zur Nachbes­serung zu. Nach zwei­maligem Fehlschlagen der Nachbesserung hat der Auftraggeber die gesetzlichen Rechte.  

 

 

§ 11 Anti-Sekten-Erklärung

Ich versichere, weder aktives noch passives Mitglied etwaiger Sekten zu sein oder sektenähnlichen Gemeinschaften anzugehören oder wissentlich jemals angehört zu haben. Ich distanziere mich von sektiererischen und spirituellen Praktiken hinsichtlich der von mir angebotenen Dienstleistungen und meiner Arbeitsweise. Insbesondere versichere ich, dass ich nicht nach den Technologien von L. Ron Hubbard arbeite, wissentlich auch nicht geschult wurde, sowie keine Veranstaltungen nach dessen Technologien besuche oder besucht habe. Ich lehne die Technologien von L. Ron Hubbard sowie die Theorien und Vorgehensweisen von Bert Hellinger zu meiner Unternehmensführung ab.

 

 

§ 12 Schlussbestimmungen   

Die Rechte des Auftraggebers aus dem Projektauftrag sind nicht übertragbar. Änderungen und Ergänzungen der getrof­fenen Regelun­gen einschließlich der vereinbarten AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für ein Ver­zicht auf das Schriftformerfordernis. Sollte eine der Bestimmungen des Vertrages oder dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmun­gen. Dies gilt auch für Regelungslücken. Un­wirksame Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die dem gewollten Zweck mög­lichst nahe kommen. 

Für den Vertrag und seine Durchführung gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand – soweit zuläs­sig – und Erfül­lungsort ist der Geschäftssitz der Firma MERLÄNDER Business Coaching.

Top  |  © 2016 MERLÄNDER Business Coaching |